Wir verwenden verschiedene Cookies und Tracking-Tools, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten und unser Online-Angebot für Sie zu verbessern. Manche Cookies sind notwenig, damit unsere Website funktioniert. Andere dienen dazu, Ihnen passende Angebote zu unterbreiten - dabei entscheiden Sie, welche Technologien Sie zulassen oder ablehnen.Ihre Entscheidung können Sie jederzeit im Footer-Bereich der Seite ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Das sagen unsere Kunden

Bewegende Erfolgsgeschichten und Bewertungen von unseren Teilnehmern, die jeden Hundehalter ermutigen werden, selber etwas verändern zu können. Erfahre aus erster Hand, wie sie es durch Tierarzt Dr. Franz und sein Team geschafft haben, ihre Ziele zu erreichen.

Unsere Kunden melden sich zu Wort

Um dir einen tieferen Eindruck in unser Konzept und die Ergebnisse unserer Teilnehmer zu geben, haben wir sie hier einmal ausführlich zu Wort kommen lassen. Diese Ergebnisse kannst du auch haben.

TESTIMONIALS

Erfolgsgeschichten

Hier teilen echte Hundebesitzer ihre Erfahrungen mit unserer ganzheitlichen Herangehensweise zur Tiergesundheit. Ihre
Geschichten sind inspirierend und zeigen, wie unsere Methode das Leben ihrer Hunde auf nachhaltige Weise verändert hat. Lies
weiter, um zu erfahren, wie diese engagierte Gemeinschaft von Hundeliebhabern die Kraft der Naturheilkunde entdeckt hat.

Um die Vorher-Nachher-Ergebnisse zu sehen, kannst du den Regler hin und her schieben

Charlie
Juckreiz, offene Hautstellen, Haarausfall, Liegeschwielen
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Mika
SRMA
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Dawi
Hautprobleme, Juckreiz
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Cruizer
Juckreiz, offene Hautstellen, Haarausfall, Liegeschwielen
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Kaylam
(Chronische) Ohrenentzündung
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Billy
Wunde Pfoten, Allergie, Juckreiz
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Pablo
(Chronische) Ohrenentzündung
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Ida
Ohrenentzündung, Allergie, Juckreiz
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Kamillo
Juckreiz, kahle Hautstellen, Ohrenentzündung, offene
Wunden an den Ohrläppchen
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
Coco
Geschwülst im Maulbereich, schleimig/grüner Augenausfluss, Zwischenzehenabszess
Vorher
Nachher
left arrow icon
right arrow icon
FAq

Häufig gestellte Fragen

1. Wie soll das ganze online überhaupt funktionieren?

Unter Frage 4 sind alle akuten Beschwerden & Schmerzzustände aufgezählt, bei denen ein direktes physisches Eingreifen am Körper deines Hundes durch einen Tierarzt vor Ort wirklich notwendig ist.

Bei allen anderen dort nicht aufgeführten Symptomen (insbesondere dann wenn diese einen chronischen Verlauf angenommen haben) bringt der Eingriff vor Ort nachweislich KEINE nachhaltige Heilung!

Es werden dort lediglich Symptome unterdrückt bzw. Krankheiten “verwaltet” und was dabei immer fehlt, ist die Aufklärung über die Krankheits-Ursachen – und genau diese Aufklärung ist sehr gut online, also fernmündlich möglich.

Durch die ausführliche Anamnese, den individuellen Schritt-für-Schritt-Plan und die Zusammenarbeit über einen längeren Zeitraum können wir dir und deinem Hund nachweislich besser helfen, als wenn wir ihn physisch anfassen würden! Über Bilder/Videos und Befragungen erhalten wir alle dafür nötigen Informationen.

Da wir ausschließlich online arbeiten hast du auch die Möglichkeit uns von überall zu erreichen und täglich Antworten auf deine Fragen zu bekommen.

Ausserdem ist dein Hund nicht dem erheblichen Stress ausgesetzt, der jedes Mal mit dem Besuch einer TA-Praxis verbunden ist.

3. Ich barfe bereits. Geht es im Programm nur um Ernährung?

Ernährung ist ein Baustein im Regenerationsprozess, nur längst nicht der Einzige oder Wichtigste. Wir haben in unserem Coaching 6 zentrale Punkte definiert, die zum Thema Hundegesundheit erfahrungsgemäß unabdingbar sind. Demnach braucht es deutlich mehr als nur Ernährung.

5. Wie lange dauert die Zusammenarbeit?

Genau wie eine Pflanze nicht schneller gedeiht oder ein Kind nicht schneller aufwächst, nur weil der Mensch das möchte, so braucht auch die Heilung deines Hundes vor allem Zeit und Geduld.

Je nach Symptomatik, Chronizität, bisheriger Medikamentengabe, Alter des Hundes und auch der Mitarbeit bzw. Umsetzung durch den Halter dauert die körperliche Regeneration deines Hundes erfahrungsgemäß zwischen 3-6 Monate, in schweren Fällen mitunter auch länger.

Letztlich spielen noch viele weitere Faktoren in die Regeneration mit hinein. Wir halten uns daher immer an den eisernen Grundsatz: ” Das Tempo gibt dein Hund vor.”

7. Mein Hund hat momentan noch keine Symptome.
Macht eine Teilnahme trotzdem Sinn?

Auf jeden Fall. Bevor der Körper Symptome zeigt, vergeht eine längere Zeit, in der der Organismus deines Hundes im Rahmen seiner Möglichkeiten versucht sich selbst zu heilen. Nur wenn dies nicht mehr gelingt und die Regulations- bzw. Regenerationsprozesse im Körper überlastet sind, kommt es zu Symptomen.

Demnach sollte dein Hund nicht erst sichtbare Anzeichen zeigen, bevor du tätig wirst. Der Gedanke der Prophylaxe ist ein zentraler Baustein unserer Arbeit um deinem Hund (und dir) ggf. eine Menge Leid zu ersparen.

2. Könnt ihr helfen wenn mein Partner skeptisch ist?

Auch wenn dein Partner skeptisch ist, steht einer Zusammenarbeit erst mal nichts im Wege, mit einer einzigen Ausnahme: Er/sie darf nicht kategorisch dagegen sein!

Wir Menschen haben oft eine andere Meinung als unsere Mitmenschen und auch oft als unser Partner. Beide Meinungen sind gleichermaßen valide.

Zu erkennen, dass beide Recht haben können, bedeutet eine ganz neue Möglichkeit und schafft neuen Raum für euch in eurer Partnerschaft!

Eine gewisse Skepsis ist durchaus gesund und über evtl. Sorgen & Ängste können wir gerne sprechen. Wir empfehlen immer den Partner um Vertrauen zu bitten! Damit hat er die Möglichkeit, sich ein eigenes Bild der Zusammenarbeit zu machen.
Ist einer von beiden wirklich kategorisch dagegen, nehmen wir jedoch unsererseits von einer Zusammenarbeit Abstand.

Wir wollen hier niemanden überzeugen, denn dieser Konflikt ist kein guter Begleiter für Heilung. Der Heilungsprozess benötigt immer eine gemeinsame Initiative und ein harmonisches Miteinander. Das kann ganz unterschiedlich aussehen und wie genau das besprechen wir individuell im gemeinsamen Gespräch.

4. Bei welchen akuten Beschwerden könnt ihr nicht unterstützen?

Bei den folgenden akuten Problemen ist eine medizinische Erstversorgung durch einen Tierarzt vor Ort unabdingbar:Unfälle, Knochenbrüche, Bisswunden & -verletzungen, Magendrehungen, Vergiftungen, Fremdkörper-Entfernung und Tumore/Krebs. Hier können wir im Nachgang beim Aufbau unterstützen.

Kastrationen und Impfungen (von denen wir allerdings abraten) sind logischerweise ebenfalls ein Fall für den Tierarzt vor Ort.

6. Kann ich auch aus dem Ausland teilnehmen?

Grundsätzlich ja. Die meisten unserer Teilnehmer kommen aus der D-A-CH Region. Die Teilnahme aus Luxemburg und Liechtenstein ist ebenfalls problemlos möglich.

Auf Grund der unterschiedlichen lokalen Gegebenheiten und Bedingungen in anderen Ländern kann es im Programm zu Umsetzungsschwierigkeiten kommen, da z.B. bestimmte Hilfsmittel nur schwer beschafft werden können.

Sollte eine vollumfänglichen Umsetzung des Programms aufgrund der ortsspezifischen Bedingungen am Wohnort des Interessenten nicht gegeben sein, sehen wir unter dem Leitbild des ehrbaren Kaufmanns unsererseits von einer Zusammenarbeit ab.

8. Wo genau ist jetzt deine Praxis bzw. wo muss
ich mit meinem Hund hinkommen?

Wir haben KEINE Praxis vor Ort und du musst mit deinem Hund nirgendwo hinkommen, um mit uns zusammen zu arbeiten!Der größte Vorteil dieser 100% Online-Tätigkeit ist unter Frage 1 erklärt. So kannst du ortsunabhängig zu regelmäßigen Zeiten für die Gesundheit deines Hundes sorgen. Das Konzept einer Praxis vor Ort wird dadurch komplett revolutioniert.

Durch unsere langjährige Erfahrung mit inzwischen über 1000 Hunden können wir dir versichern, dass es (außer bei den in Frage 4 spezifizierten Fällen) KEINEN körperlichen Kontakt zu deinem Hund braucht, damit wir euch unterstützen können.

Bist du bereit mit deinem Hund einen neuen Weg zu gehen?

Wir geben dir das nötige Wissen und alle erforderlichen Hilfsmittel an die Hand.